« zurück

 

Meine Gedanken zum Thema : schnelle Transporter

Erwarten Sie, das Ihr bestelltes Paket am nächsten Morgen um 9 Uhr da ist?
Möchten Sie Arzneien schon am Nachmittag abholen, wenn Sie das Rezept vormittags abgegeben haben?
Wie lange können Sie auf den Klempner warten, wenn Ihre Waschmaschine ausgelaufen ist?
Sie haben heute 1000€ für die neue Couchgarnitur ausgegeben - da können Sie doch erwarten, das Sie morgen schon darauf sitzen können - oder?

Sie haben ähnliche Erwartungen, oder bei einer dieser Fragen zugestimmt - dann sind Sie, zu mindestens indirekt, von diesem Thema betroffen.
Transporter versorgen uns mit allem was wir für den täglichen Gebrauch benötigen. Kaum ein Paketdienst, oder Handwerker kommt ohne ihn aus.

Ja, auch ich fahre einen dieser "schrecklich gefährlichen" Transporter (60.000 km / Jahr). Zunehmend wird diskutiert und gefordert, das Tempo dieser "rasenden Kisten" zu drosseln. Zum einen sicherlich verständlich, 180km/h müssen wirklich nicht sein. Zum anderen wird eine Temporeduzierung auf 120km/h, oder gar nur 100km/h weder dieses Problem lösen, noch die Transporter sicherer machen. Die Sicherheit steht und fällt mit dem Fahrer, denn der muss sich dem Fahrzeug und den Gegebenheiten anpassen. Das setzt aber auch voraus, das dem Fahrer optimale Bedingungen geboten werden. Wenn der Fahrer eines Paketdienstes täglich 1500 km zu bewältigen hat, geht das auf Dauer nun mal nicht gut. Ich kenne keinen Fahrer, der freiwillig am Limit unterwegs ist. Den meisten sitzt einfach der Job im Nacken, der Chef, oder der drängelnde Kunde.
Oftmals werden veraltete Seelenverkäufer ins Rennen geschickt, die ihre besten Tage schon sehr lange hinter sich haben, von Sicherheitsausstattung keine Spur. Ladung kann eben nur gesichert werden, wenn auch die entsprechende Ausrüstung (wie Regale, Zurrösen und Gurte) vorhanden ist. 

Deshalb mein Wunsch:

  • maximale Höchstgeschwindigkeit 150 km/h (bei Neufahrzeugen abgeregelt)

  • maximalen Bremsweg bei voller Beladung festlegen (z.B. 50m bis Stillstand aus 100 km/h bei 3,5 t Gesamtlast )

  • Fahrwerke den hohen Belastungen anpassen (Wank- und Nickausgleich)

  • ESP (elektronisches Stabilitätsprogramm) serienmäßig einbauen

  • Neuigkeiten, wie Abstandsradar und Spurkontrollsysteme zur Serienreife bringen

Denken Sie mal über dieses Thema nach, wenn Sie den nächsten Transporter sehen, oder sich gar über ihn ärgern!

Ich habe das Glück einen Transporter neuerer Bauart fahren zu dürfen - mit ABS, Airbag und Regalsystem.